DFB-Pokal: Fürth besiegt Hoffenheim im Elfmeterschießen

Spieler von Greuther Fürth, über dts Nachrichtenagentur

Sinsheim (dts Nachrichtenagentur) – In der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals hat sich Fürth gegen Hoffenheim im Elfmeterschießen 7:6 durchgesetzt – bei jeweils neun Versuchen. Nach 90 wie nach 120 Minuten stand es 2:2. Hoffenheim war am Anfang die klar bessere Mannschaft und ging in der 13. auch durch Andrej Kramaric verdient in Führung, Sebastian Ernst glich acht Minuten später für Fürth aus (21.).

In der zweiten Halbzeit ging Fürth dann für kurze Zeit in Führung, Marco Meyerhöfer traf in der 46. Minute, der Ausgleich kam aber nur drei Minuten später durch Kevin Akpoguma aus (49.). Kurz vor Ende hatte Fürths Paul Seguin die Entscheidung in einem Foulelfmeter auf dem Fuß, Hoffenheims Keeper Oliver Baumann hielt den schlecht geschossenen Versuch.

Foto: Spieler von Greuther Fürth, über dts Nachrichtenagentur